Über diesen Blog

Der Blog präsentiert das Ergebnis des einjährigen, durch den Exzellenzcluster TOPOI finanzierten Forschungsprojekts Nationales Kulturgut Transnational. Gesetzliche Regelungen zum Kulturgüterschutz in historischer Perspektive. Angegliedert an den Forschungscluster translocations und durch Archivrecherchen beim Kooperationspartner, dem Deutschen Archäologischen Institut, wurden die Kulturgüterschutzgesetze verschiedener Staaten im Hinblick auf die Reglementierung der Bewegung von Kulturgütern recherchiert. 50 Gesetze und Dekrete, aber auch begleitende Ausführungsbestimmungen werden als Transkription auf dieser Plattform bereitgestellt.

Die versammelten Texte stammen aus dem 17. bis zum beginnenden 20. Jahrhundert aus über 20 nationalen Gesetzgebungen aus Europa, dem Mittelmeerraum, Südamerika, Skandinavien und Russland. In einigen Fällen sind den Quellen deutsche Übersetzungen anbeigestellt.

Zusätzlich zur Quellensammlung untersucht ein einleitender Artikel die Texte aus rechts- und kulturhistorischer Perspektive. Dafür thematisiert der Artikel neben den grundsätzlichen Techniken des Definierens und Schützens von Kulturgütern auch die für diesen Schutz (vor allem in den Vorworten) vorgebrachten Rhetoriken und Argumente. Die Bibliographie sowie die Quellen- und Literaturangaben unter den Transkripten ermöglichen eine vertiefende Auseinandersetzung mit den Hintergründen der einzelnen Gesetze.

Das Forschungsprojekt wurde durchgeführt von Luca Frepoli.

Zur Übersicht →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.